Bienvenue

 

 

Artiste de la Galerie du Marais

Paris - Place de Vosges

 

http://www.galerie-du-marais.fr/detailArtiste.php?idartiste=78

 

Les peintures de Dagmar Gerlach révèlent immédiatement qu’elle a affectionné la ville de Paris à l’heure du crépuscule avancé. Elle a osé eprésenter
sans en faire un mystère  la coexistence de la lumière et de l’obscurité.

Le regard de l’artiste possède dans ses motifs une acuité oculaire bien à elle.
Dans tous ses tableaux elle a profondément intériorisé son environnement avant de le livrer aux autres.

Un avantage certain dans l’art véritable.
Dagmar Gerlach a remarquablement prouvé son talent dans ce genre de perception personnelle. Moi, je sens que ses peintures emmènent mon
imagination à une redécouverte des chemins d’un Toulouse-Lautrec….  et ainsi de la douleur instillée par un monde qui est loin d’en être exempt
aujourd’hui aux yeux de la peintre Dagmar Gerlach. Ne pénètre dans le monde intérieur de ses tableaux que celui qui accepte ce que ses yeux voient et
qui préfère dans la peinture les traits imaginaires, doux et tendres sous la surface.

Bei der Malerin Dagmar Gerlach sehen wir sofort, dass sie sich der Stadt Paris zur Zeit der fortgeschrittenen Abenddämmerung zugewandt hat.

Sie hat sich nicht gescheut hierbei vor Licht und Dunkelheit kein Hehl zu machen.

Der Blick der Künstlerin hat in ihren Motiven eine eigene Sehschärfe. Sie hat in allen Bildern ihre Umgebung tief verinnerlicht und dann erst nach außen preisgegeben.

 

In der wahren Kunst durchaus von Vorteil.

In ihrem Talent hat sich Dagmar Gerlach in diesem Genre mit eigener Sicht hervorragend bewiesen.

Bei mir haben ihre Bilder meine Vorstellung dahin begleitet , dass ich auf vielen Arbeiten die Wege eines de  Toulouse - Lautrec für mich wiedererkannt habe .....

und damit der Schmerz an einer Welt, die auch heute für die Malerin Dagmar Gerlach längst nicht schmerzfrei ist.

In die innere Welt ihrer Bilder dringt nur ein, wer das akzeptiert was ihr Auge sieht und in der Malerei das Imaginäre, Weiche und Zärtliche unter der Oberfläche bevorzugt.

 

Nepomuk Ullmann - Lyriker und Schriftsteller